NICHTS

Das Nichts hat keine Grenze, sonst wäre es nicht Nichts. Es zu fotografieren ist ebenfalls nicht möglich. Die Serie „Nichts“ setzt sich damit auseinander.

Die Farbtöne Weiß und Schwarz symbolisieren den Konflikt und lösen ihn auf. Sie werden miteinander verwoben, erhalten als Farbgewebe Form, die fotografisch darstellbar ist.